Michael Meert
Filemacher / Film-Director
Home Filmography Films Links Contact
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
EINE BALTISCHE REISE

Dokumentarfilm mit Gidon Kremer und der Kremerata Baltica, 60 Min.
Produktion: WDR
Produktionsjahr: 2005
Eine milchige Sonne steht über der baltischen See. Es ist schon spät in der Nacht. junge Frauen mit Blumenkronen, Männer mit Eichenlaubhüten stehen in Gruppen am Strand zusammen, scherzen und lachen, Sommersonnenwende, Lettland feiert sein wichtigstes Fest. Kurz vor Mitternacht werden die Feuer angezündet. Gesänge ertönen. Alte vorchristliche Lieder über dem Feuer hat sich der Himmel mit roten Streifen überzogen. Nicht weit entfernt beginnt kurz darauf das Sigulda Musikfestival mit der Kremerta Baltica. Die "Kremerata" ist ein Kammerorchester jünger, hochbegabter Musiker welches sich der Geiger Gidon Kremer zu seinem 50. Geburtstag "schenkte".
Kremers Karriere ist ein Phänomen: In der Sowjetunion ein großer Star, erkämpfte er sich als erster Sowjetkünstler das Recht, frei im Westen zu gastieren ohne ausgebürgert zu werden. Damals ein Politikum. Der gebürtige Lette – Sohn einer jüdischen deutschen Mutter und eines schwedischstämmigen Vaters – setzt sich heute sehr für sein kleines Geburtsland ein. Die Schaffung der Kremerata Baltica ist ein Meilenstein auf diesem Weg. Dieses Orchester junger baltischer Musiker hat sich mit seinem hohen Können, mit seiner gelösten Stimmung und mit seiner Experimentierfreudigkeit unter Gidon Kremers Leitung zu einem der viei beachteten Kammerorchester der Welt entwickelt. Das Geburtstagsgeschenk ist schnell herangereift und hat ein Eigenleben entwickelt.
Das Festival von Sigulda ist der Anlass des Films, die Interaktion der überragenden Künstlerpersönhlichkeit Gidon Kremer mit diesen jungen Leuten zu verfolgen. In intensiven Gesprächen erfahren wir Hintergrunde und überraschende Details über sein Leben, sein Verhältnis zur Kunst oder die sowjetische Avantgarde des 20. Jahrhunderts. En passant taucht die lettische Geschichte auf, die Kultur und die grandiosen Landschaften diese kleinen Landes, das nun in der EU liegt, mit mächtigen russischen Nachbarn, mit neu gewonnener Freiheit und ungewisser Zukunft.
Dr. Lothar Mattner, WDR
(Fotos: WDR)